Häufig gestellte Fragen

Lokale Lüftungseinheiten - Wie wird das richtige Lüften durchgeführt?

In Wohnräumen kommt es aufgrund des Einflusses von Personen, verwendeten Baumaterialien, Geräten usw. zur allmählichen Entwertung der Raumluftqualität. Mit einer wirksamen Lüftung sorgen wir für ausreichend frische Luft und schaffen gleichzeitig eine gesunde und komfortable Umgebung für die Benutzer. 


Der erforderliche Mindestwert für die Lüftungsintensität in Wohnräumen (Zimmer, Schlafzimmer, Küchen usw.) beträgt 0,3 [h-1] gemäß ČSN EN 15665 / Z1. Um eine bessere Raumluftqualität zu erreichen, wird gemäß ČSN EN 15251 ein Bereich der Belüftungsintensität von 0,5 - 0,7 [h-1] empfohlen. Dieser Wert gibt an, wievielmal pro Stunde die Masse der Frischluft in den Raum gebracht werden muss, die dem Gesamtvolumen des belüfteten Raums entspricht. In der folgenden Tabelle sind die empfohlenen normativen Werte für die Belüftung von Wohngebäuden aufgeführt.

In der Praxis wird als Bewertungskriterium für die Raumluftqualität insbesondere die Kohlendioxidkonzentration CO2 oder die relative Luftfeuchtigkeit benutzt.

Die erhöhte Luftfeuchtigkeit steht in direktem Zusammenhang mit der Bildung feuchter Stellen in kalten Innenräumen und letztendlich mit dem Schimmelwachstum.