Häufig gestellte Fragen

  1. Lokale Lüftungseinheiten - Wie wird die Kondensatabführung gelöst?

    Im normalen Betrieb wird Feuchtigkeit aufgrund des Luftstroms sicher nach außen abgeführt, ohne im Inneren des Geräts zu kondensieren. Eine gelegentliche Bildung von Kondensat kann jedoch nicht vollständig ausgeschlossen werden. Daher können unsere lokalen Lüftungsgeräte aufgrund ihrer Konstruktion und Montageart (Neigung des Verbindungsrohrs) mögliches Kondensat an die Außenseite der Umfassungskonstruktion ableiten, wo es auf natürliche Weise in die Umwelt abtropfen kann.

  2. Lokale Lüftungseinheiten - Wie kompliziert ist die Montage und anschließende Wartung von lokalen Lüftungseinheiten?

    Zu jeder Einheit gehört eine detaillierte Montage-Beschreibung, anhand deren das Produkt richtig installiert werden kann. Im Allgemeinen empfehlen wir, die Montage einer professionellen Montage-Fachfirma anzuvertrauen, die insbesondere das Bohren des Durchgangs durch die Objekt-Außenwand (Kernbohrung) übernimmt und anschließend die Lüftungseinheit fachgerecht an das Stromnetz anschließt.


    Kernbohren

    Mindestwanddicke
    x [mm]

    Bohrung - Durchmesser

    D [mm]

    Außendurchmesser PVC-Rohr
    d [mm]

    Länge PVC PVC-Rohr
    L [mm]

    KORAVENT 100

    nicht begrenzt

    D ≥ 82

    d = 80

    L = 500
    L =  1000

    KORASMART 1300

    nicht begrenzt

    D ≥ 120

    d = 110

    L = 390

    KORASMART 1400

    KORASMART TUBE 2400

    x ≥ 270

    D ≥ 162

    d = 160

    L = 500

    KORASMART TUBE 2400E

    Routinemäßige Wartung unserer lokalen Lüftungseinheiten liegt im rechtzeitigen Wechsel von Filtern.

    Filterwechsel

    Filterwechsel-Anzeige - Priorität

    Filtervarianten

    I.

    II.

    Luftzuführung

    Luftabführung

    KORAVENT 100

    offensichtliche Leistungsreduzierung

    Anzeige am Display
    =
    6
    Monate Betrieb

    G3
    F5
    aktive Kohle

    -

    KORASMART 1300
    KORASMART 1400

    Anzeige am Display
    =
    Änderung des elektrischen Stroms

    6 Monate Betrieb

    F7
    aktive Kohle

    G3

    KORASMART TUBE 2400

    Anzeige über LED-Meldelampe

    12 Monate Betrieb

    G3

    G3

    KORASMART TUBE 2400E

  3. Lokale Lüftungseinheiten - Wie steht es mit der Filtration der Zuluft?

    Je nach Umgebung enthält die „frische“ Außenluft verschiedene Mengen unerwünschter Stoffe (Staub, Pollen, Abgase, biologischer Geruch usw.). Daher empfehlen wir, die tatsächliche Qualität der zugeführten Außenluft zu berücksichtigen und die geeignete Filterung auszuwählen. Andere Bedingungen finden wir inmitten der Großstadtbebauung, in der Nähe von stark befahrenen Straßen, bzw. von Industriebetrieben und andere in einer Bergregion in der Nähe des Waldes.

    Filtertypen nach EN 779 für übliche Belüftung

    Beispiele getrennter Stoffe

    Grobstaub
    G
    x ≥ 10 μm

    G1

    Blätter, Insekten, Textilfasern, Sand,

    Flugasche, Wassertropfen, Haare

    G2

    G3

    Blütenpollen, aufgewirbelter Staub, Nebel

    G4

    Mittelgroßer Staub
    M (F)

    M(F)5

    Sporen, Zementstaub (Grobfraktion), Flecken oder Staubablagerungen verursachende
    Partikel

    M(F)6

    größere Bakterien, Keime auf Aerosolträgern,
    PM 10 - Staub

    Feinstaub
    F

    F7

    Bakterien, Sporen, angesammelter Ruß, Zementstaub (Feinfilterung), sog. "Lungen durchdringender Staub"

    Feinstaub
    F
    x ≥ 1 μm

    F8

    Bakterien, Ruß, Ölnebel, Tabakrauch (Grobfraktion), Rauch von Metalloxiden (Grobfraktion)

    F9

    Adsorption von Gasen
    A
    (Aktivkohle)

    A

    flüchtige organische Verbindungen VOC (volatile organic compounds), Asphalt-, Benzin-, Teer- und Kerosindämpfe,

    Körper-, Zivilisations-, Krankenhaus-, Lebensmittel-, Küchen- und faulige Gerüche

  4. Lokale Lüftungseinheiten - Wie wird das richtige Lüften durchgeführt?

    In Wohnräumen kommt es aufgrund des Einflusses von Personen, verwendeten Baumaterialien, Geräten usw. zur allmählichen Entwertung der Raumluftqualität. Mit einer wirksamen Lüftung sorgen wir für ausreichend frische Luft und schaffen gleichzeitig eine gesunde und komfortable Umgebung für die Benutzer. 


    Der erforderliche Mindestwert für die Lüftungsintensität in Wohnräumen (Zimmer, Schlafzimmer, Küchen usw.) beträgt 0,3 [h-1] gemäß ČSN EN 15665 / Z1. Um eine bessere Raumluftqualität zu erreichen, wird gemäß ČSN EN 15251 ein Bereich der Belüftungsintensität von 0,5 - 0,7 [h-1] empfohlen. Dieser Wert gibt an, wievielmal pro Stunde die Masse der Frischluft in den Raum gebracht werden muss, die dem Gesamtvolumen des belüfteten Raums entspricht. In der folgenden Tabelle sind die empfohlenen normativen Werte für die Belüftung von Wohngebäuden aufgeführt.

    In der Praxis wird als Bewertungskriterium für die Raumluftqualität insbesondere die Kohlendioxidkonzentration CO2 oder die relative Luftfeuchtigkeit benutzt.

    Die erhöhte Luftfeuchtigkeit steht in direktem Zusammenhang mit der Bildung feuchter Stellen in kalten Innenräumen und letztendlich mit dem Schimmelwachstum.

  5. KORALUX - Wie soll ich den Heizkörper richtig positionieren, um Korrosion zu vermeiden?

    Korrosion ist in der Regel keine Frage der Qualität des Heizkörpers, sondern die auf die Oberfläche einwirkenden äußeren Einflüsse (relative Luftfeuchtigkeit im Raum) und sein Standort im Raum. 

    Für maximalen Korrosionsschutz 

    … muss der Heizkörper außerhalb der Reichweite des Spritzwassers (vor allem handelt es sich um den Bereich oberhalb der Bade- / Duschecke 0 und 1) platziert werden.

    Die Heizkörper, die sich in der Reichweite der Zerstäubung von wässrigen oder aggressiven Lösungen befinden, und dadurch Korrosion oder optischen Veränderungen der Oberfläche ausgesetzt werden, sind von der Garantie ausgenommen

    (Bei kombinierten oder direkt beheizten Heizkörpern muss sich die Schublade in Zone 3 befinden (0,6m vom Rand der Badewanne, Duschecke).)

    … muss der Raum, in dem sich der Heizkörper befindet, ausreichend belüftet sein.

    Das heißt, dass ein ausreichender Luftaustausch gewährleistet werden muss. In diesen Räumen kann sich Kondenswasser auf den kühlen Heizkörpern niederschlagen, insbesondere wenn die Heizelemente ausgeschaltet und daher kalt sind. Diese kondensierte Feuchtigkeit wirkt sich dann nachteilig auf die Oberfläche des Heizkörpers aus, und bei andauernder Wirkung verursacht sie die Korrosion.

    Erlauben es die Umstände nicht, eine regelmäßige Belüftung durchzuführen, bzw. ist kein permanenter Luftaustausch gewährleistet, ist ein kontinuierlicher Betrieb der Heizkörper erforderlich, um die Entstehung kalter Oberflächen zu verhindern, auf denen sich die Luftfeuchtigkeit niederschlägt. 

  6. KORALUX - Was ist der Unterschied zwischen den einzelnen Modellen des Heizkörpers KORALUX?
    • Die Bezeichnung der LINEAR-Modelle bedeutet, dass die waagerechten Rohre gerade sind 
    • Die Bezeichnung der RONDO-Modelle bedeutet, dass die waagerechten Rohre gebogen sind
    • Modellbezeichnung - M bedeutet, dass der Heizkörper einen mittleren Anschluss besitzt

    Modell KORALUX

    Abkürzung

    Durchschnitt der waagerechten Rohren [mm]

    Abmessung der D-Stahlprofile [mm]

    Abstand (Achsenabstand) von waagerechten Rohren [mm]

    LINEAR

    MAX

    KLM

    Ø 24

    41 x 35

    35

    MAX - M

    KLMM

    COMFORT

    KLT

    Ø 24

    41 x 35

    40

    COMFORT - M

    KLTM

    CLASSIC

    KLC

    Ø 20

    40 x 30

    40

    CLASSIC - M

    KLCM

    EXCLUSIVE - M

    KLXM

    Ø 22

    40 x 30

    40

    RONDO

    MAX

    KRM

    Ø 24

    41 x 35

    35

    MAX - M

    KRMM

    COMFORT

    KRT

    Ø 24

    41 x 35

    40

    COMFORT - M

    KRTM

    CLASSIC

    KRC

    Ø 20

    40 x 30

    40

    CLASSIC - M

    KRCM

    EXCLUSIVE - M

    KRXM

    Ø 22

    40 x 30

    40

    STANDARD

    KS

    Ø 20

    40 x 30

    80

     
  7. RADIK - Können Ersatzseitenabdeckungen, -gitter und -zubehör zu deren Befestigung bestellt werden?

    Ja, Ersatzteile der Abdeckungen von Plattenheizkörpern können separat bestellt werden (siehe unten).

    Seitenabdeckungen für RADIK-Körper, die nach dem Jahr 2011 hergestellt wurden

    Seitenabdeckungen für RADIK

    Höhe H

    TYP 11, 20, 21

    TYP 22

    TYP 33

    200

    -

    Z-BKN-22-200R

    Z-BKN-33-200R

    300

    Z-BKN-11-300R

    Z-BKN-22-300R

    Z-BKN-33-300R

    400

    Z-BKN-11-400R

    Z-BKN-22-400R

    Z-BKN-33-400R

    500

    Z-BKN-11-500R

    Z-BKN-22-500R

    Z-BKN-33-500R

    554

    Z-BKN-11-554R

    Z-BKN-22-554R

    Z-BKN-33-554R

    600

    Z-BKN-11-600R

    Z-BKN-22-600R

    Z-BKN-33-600R

    700

    Z-BKN-11-700R

    Z-BKN-22-700R

    Z-BKN-33-700R

    900

    Z-BKN-11-900R

    Z-BKN-22-900R

    Z-BKN-33-900R

    Obere Abdeckungen/Gitter für RADIK-Heizkörper, die nach dem Jahr 2011 hergestellt wurden

    Obere Abdeckung RADIK

     

     

    Länge L

    TYP 11, 20, 21

    TYP 22

    TYP 33

    400

    Z-HK-11-040

    Z-HK-22-040

    Z-HK-33-040

    500

    Z-HK-11-050

    Z-HK-22-050

    Z-HK-33-050

    600

    Z-HK-11-060

    Z-HK-22-060

    Z-HK-33-060

    700

    Z-HK-11-070

    Z-HK-22-070

    Z-HK-33-070

    800

    Z-HK-11-080

    Z-HK-22-080

    Z-HK-33-080

    900

    Z-HK-11-090

    Z-HK-22-090

    Z-HK-33-090

    1000

    Z-HK-11-100

    Z-HK-22-100

    Z-HK-33-100

    1100

    Z-HK-11-110

    Z-HK-22-110

    Z-HK-33-110

    1200

    Z-HK-11-120

    Z-HK-22-120

    Z-HK-33-120

    1400

    Z-HK-11-140

    Z-HK-22-140

    Z-HK-33-140

    1600

    Z-HK-11-160

    Z-HK-22-160

    Z-HK-33-160

    1800

    Z-HK-11-180

    Z-HK-22-180

    Z-HK-33-180

    2000

    Z-HK-11-200

    Z-HK-22-200

    Z-HK-33-200

    2300

    Z-HK-11-230

    Z-HK-22-230

    Z-HK-33-230

    2600

    Z-HK-11-260

    Z-HK-22-260

    Z-HK-33-260

    3000

    Z-HK-11-300

    Z-HK-22-300

    Z-HK-33-300

     

    Halterungen obere Abdeckung für RADIK

    Halterung obere Abdeckung

     

     

    Bezeichnung

    Bestellnummer

     

    Halterung obere Abdeckung Radik für Typ 11

    Z-DHK-11

    Halterung obere Abdeckung Radik für Typ 20, Typ 21 - für H 500, 600, 900

    Z-DHK-20

    Halterung obere Abdeckung Radik für Typ 21 - für H 300, 400, 554

    Z-DHK-21

    Halterung obere Abdeckung Radik für Typ 22 und 33 - für H 200, 300, 400, 554

    Z-DHK-22

    Halterung obere Abdeckung Radik für Typ 22 und 33 - für H 500, 600, 900

    Z-DHK-22-2

    Halterung obere Abdeckung Radik für Typ 20 - 33 - transparent

    Z-ND-038

    Halterung obere Abdeckung Radik für Typ 20 - 33 - weiß

    Z-ND-046

            

    Halterungen der Seitenabdeckung für RADIK

                                                                       

    Abdeckung KORADO: Z-ND-039                                       Befestigungsring für Seitenabdeckung Z-ND-011

    Für RADIK-Heizkörper bis dem Jahr 2011                               Für RADIK-Heizkörper seit dem Jahr 2011

  8. RADIK - Wie kann ich einen Heizkörper RADIK, den ich zu Hause habe, eindeutig identifizieren?

    Die Identifizierung unseres Plattenheizkörpers erfolgt durch den Aufdruck mit der Angabe des Datums und Uhrzeit der Herstellung, diese befindet sich links unten auf der Hinterseite des Heizkörpers.

  9. RADIK - Wie entferne ich das obere Gitter und die Seitenwände des Plattenheizkörpers RADIK?
    • Für Heizkörper, die nach dem Jahr 2011 hergestellt wurden.
      • Entfernen Sie zuerst die Halterung der oberen Abdeckung.
      • Danach entfernen Sie die Seitenabdeckung KORADO.
      • Schieben Sie zuerst die Seitenabdeckung nach oben (mit der Hand von unten auf die Abdeckung klopfen) und dann zur Seite schieben (gemäß den Pfeilen in der Abbildung). 
        • Jetzt ist es möglich, die obere Heizkörper-Abdeckung / Gitter zu bewegen und zu entfernen.

    • Für Körper, die vor dem Jahr 2011 hergestellt wurden.

    Demontage

    • Nehmen Sie zuerst die Seitenabdeckung an der oberen und unteren Öffnung und schieben Sie diese vorsichtig (ca. um 1 mm) horizontal entlang der Ausführungen in der Richtung vom Heizkörper.

    • Klopfen Sie dann leicht (mit der Handfläche) auf die Unterkante der Seitenabdeckung nach oben (die Seitenabdeckung bewegt sich ca. 2 mm nach oben).

    • Verschieben Sie die Seitenabdeckung vorsichtig horizontal entlang Ausführungen in der Richtung zum Heizkörper.

    • Dieser Vorgang ist auch an der gegenüberliegenden Seitenabdeckung durchzuführen.

    • Verschieben Sie das obere Gitter horizontal zu einer Seite so weit, dass die obere abgerundete Kante der Seitenwand das Gitter nicht mehr überlappt. Heben Sie das Ende des Gitters vorsichtig über die Seitenwand.

    • Dieses Verfahren nehmen sie auch beim anderen Ende des Gitters vor.

    • Befestigen Sie das Gitter im Heizkörper mit Hilfe des Kunststoffhakens in J-Form. Stellen Sie visuell fest, an welcher Seite des Heizkörpers (vorne oder hinten) sich das "vertikale Bein" dieses Hakens befindet.

    • Danach heben Sie das Gitter vorsichtig senkrecht nach oben (max. 3mm), drehen und heben Sie es langsam so, dass der Haken oder sein "senkrechter Fuß" gleichzeitig mit dem Gitter herausgezogen wird, nicht umgekehrt! Dadurch wird der Haken gelöst und das Gitter demontiert.

    • Entfernen Sie den Haken aus dem Gitter.  

    • Es ist wichtig sich zu merken, in welchem Loch des Gitters sich der Haken befand und in welche Richtung er ausgerichtet war. Dasselbe gilt für das Raster.

    Wiedereinbau

    • Legen Sie das Gitter (ohne Haken) auf den Heizkörper.

    • Führen Sie die Enden des Gitters schrittweise unter die abgerundeten Kanten der Seitenabdeckungen ein.

    • Legen Sie eine Hand auf die Seitenabdeckung (ungefähr in der Hälfte der Höhe des Heizkörpers) und drücken Sie diese vorsichtig horizontal in Richtung des Heizkörpers. Mit der anderen Hand (offener Handfläche) „klopfen“ Sie leicht von oben nach unten auf die obere, abgerundete Kante der Seitenabdeckung - die Seitenabdeckung schnappt so ein.

    Befestigten Sie danach das Gitter mit dem Haken  - führen Sie den Haken in die ursprüngliche Öffnung. Dies muss leicht schräg "entlang der Spitze" des Buchstabens "J" durchgeführt werden. Erst danach, nachdem der Haken an der Seite der Spitze vollständig eingeschoben ist, kann er auch auf der Seite des "Fußes" zugedrückt werden.

  10. RADIK - Sind im Preis der Heizkörper RADIK auch die Befestigungselemente enthalten?

    Die überwiegende Mehrheit der Plattenheizkörper RADIK wird in der Grundausstattung mit der erforderlichen Anzahl der passenden Wandhalterungen geliefert. Einzige Ausnahme ist das Modell RADIK VKU, bei dem die Konsole nicht der Bestandteil der Grundausstattung ist und diese gemäß Kundenanforderungen zusätzlich bestellt werden muss.

    Die Übersicht der Befestigungsvarianten finden Sie im Katalog KORAMONT.

  11. RADIK - Wie verwende ich die Montageschablone richtig?

    Die Montageschablone kann für alle Heizkörpermodelle der Firma KORADO mit unterem Anschluss und dem Abstand von 50 mm verwendet werden. Die Schablone besteht aus 2 Grundteilen - Blech und Verbindungsteil. Bei jedem besteht die Wahl zwischen zwei Positionen:

    Auswahl des "Blechs":

    Dies hängt vom Modell und Typ der montierten Heizkörper ab.

    Blech 100

    Blech 155

    für alle Modelle ausgelegt (außer Typ VKU 33 - bei der Montage mit Anschluss unten links)

    für alle Modelle ohne Ausnahme

    Auswahl des "Verbindungsstücks":

    Dies hängt vom Typ der Anschlussarmatur des Heizkörpers ab.

    Verbindungsstück mit Innengewinde G½ Verbindungsstück mit Innengewinde G¾+

    für Armaturen mit Anschlussaußengewinde G ½, z.B. Verschlussverschraubung (bei Verwendung von Rohren aus schwarzen Stahlrohren)

    für Armaturen mit Überwurfmutter (≈ Reduktion G ¾ zu G ½) mit Innengewinde G ¾ z.B. Kompaktarmatur Typ "H"* (bei Verwendung von Rohren aus Kupfer, Kunststoff oder der Kombination aus Kunststoff / Metall)

    * 2 St. Reduktion ½" zu ¾", die zum Anschließen der Heizkörper an die Anschlussarmatur erforderlich sind, werden erst bei der Montage des Heizkörpers verwendet.

    Wichtig für die Praxis:

    Siehe Gebrauchsanweisung für die Montageschablone

  12. RADIK - Können Sie atypische Abmessungen des Plattenheizkörpers herstellen?

    Ja, aber nur Bodenkonvektoren KORAFLEX. Auf unserer Webseite finden Sie unser interaktives Anfrageformular für die Abwicklung von Angeboten atypischer Produktion. Die Möglichkeit der Durchführung Ihrer Anfrage wird von unserer technischen Abteilung geprüft, danach erhalten Sie unser Angebot. Im Falle Ihrer verbindlichen Bestellung, bevor wir mit unserer werkseitigen Produktion beginnen, senden wir Ihnen unsere Zeichnungsunterlagen zur schriftlichen Genehmigung. Die Lieferzeit richtet sich individuell nach der Komplexität der technischen Lösung und wird ab dem Zeitpunkt des Eingangs Ihrer verbindlichen Bestellung berechnet. Diese Produkte können nur über unseren KORADO Vertrags-Handelspartner bestellt werden.  

    Aus der Sicht der etablierten Serienproduktion ist dies für das andere Sortiment leider nicht möglich.

  13. RADIK - Welche Regelarmaturen werden für Plattenheizkörper in der VK-Ausführung verwendet?

    Bei allen Plattenheizkörpern sind lediglich die Regelungsarmaturen der Firma HEIMEIER eingesetzt, die zur europäischen Spitze auf diesem Gebiet gehört. Die numerische Bezeichnung ist auf der Vorderseite des Ventils eingeprägt und kann nach Entfernen des Hand- oder des Thermostatkopfs abgelesen werden. Muss die Regelungsarmatur im Heizkörper ausgetauscht werden, ist das Ventil vor der Bestellung zuerst über die eingeprägten Nummern zu identifizieren. Die angeführten Armaturen sind in keinem Fall einander austauschbar, mit Ausnahme von Nr. 4333 und 4360.

    1. 1994 bis 1997 - Ventileinsatz mit Gewinde M 22 x 1,5 und der Bezeichnung 4326 (Best.-Nr.: Z-ND-004)

    2. 1997 bis 2000 - Ventileinsatz mit Gewinde G ½ und der Bezeichnung 4324 (Best.-Nr.: Z-ND-005)

    3. 2000 bis 2005 - Ventileinsatz mit Gewinde G ½  und der Bezeichnung 4340 (Best.-Nr.: Z-ND-009)

    4. 2005 bis 2015 - Ventileinsatz mit Gewinde G ½ und der Bezeichnung 4333 (Best.-Nr.: Z-ND-015)(in Modellen VKM und COMBI VK seit 4/2004).

    5. Seit 2015 - Ventileinsatz mit Gewinde G ½ und der Bezeichnung 4360 (Best.-Nr.: Z-ND-057)

  14. RADIK - Wie ersetze ich einen alten Heizkörper durch einen Plattenheizkörper?

    Für einen schnellen Austausch von Gusseisen- oder Stahlheizkörpern mit einem Anschlussabstand von 500 mm ist das Modell RADIK KLASIK - R bestimmt. Die Größe des neuen Heizkörpers finden Sie in dieser Tabelle. Hier finden Sie die entsprechende Größe des neuen Heizkörpers unter der Voraussetzung, dass sich die Parameter des Heizungssystems oder des Objekts (Wärmedämmung, neue Fenster usw.) nicht ändern. Bei einem größeren Umfang von baulichen Änderungen empfehlen wir, den Wärmeverlust einzelner Räume neu zu berechnen, um eine Überdimensionierung der Heizkörper zu vermeiden.

  15. Allgemein - Wie werden mögliche Reklamationen von Produkten der Gesellschaft KORADO, a.s. gelöst?

    Kontaktangaben für die Abwicklung von Reklamationen:

    Tel: 465 506 820, 465 506 822
    Fax: 465 531 066
    E-Mail: servis@korado.cz

  16. Allgemein - Wie kann ich Heizkörper reinigen?

    Die oberflächenbehandelten Heizkörper können mit geeigneten, üblich benutzten wasserlöslichen Haushaltsreinigern gereinigt werden, ohne die lackierte Oberfläche nachteilig zu verändern. Diese Reiniger dürfen nicht abrasiv (Abrieb der Beschichtung), stark alkalisch oder sauer (chemisch aggressiv) sein.

    Eine einfache Art der Reinigung von Platten- und horizontalen Designkörpern ist mit einer Reinigungsbürste möglich (Best.-Nr. Z-D029). Bei der Benutzung dieser Bürste ist die Demontage des Abdeckgitters bzw. der Seitenverkleidungen nicht nötig. Die Länge der Reinigungsbürste beträgt 1,135 m, Borsten sind aus  Ziegenhaar, Griff aus Holz.

  17. Allgemein - Gibt es eine Möglichkeit für Reparaturen von mechanischen Schäden der Lackschicht an Heizkörpern?
    Lackstift – Reparaturlack - CRAMER

    Reparaturlack mit einem Pinsel dient zur Beseitigung von kleineren Schäden an der lackierten Oberfläche der Heizkörper. Die Gebrauchsanweisung finden Sie auf der Lackverpackung Gebrauchsanweisung. Weitere Informationen finden Sie im Sicherheitsdatenblatt.

    Lackspray

    Lackspray dient zur Beseitigung von kleineren Schäden an der lackierten Oberfläche der Heizkörper. Die Gebrauchsanleitung finden Sie in der auf Lackverpackung Gebrauchsanleitung. Weitere Informationen finden Sie im Sicherheitsdatenblatt.

  18. Allgemein - Können an Ihren Heizkörpern Wärmezähler (Kostenverteiler) benutzt werden?

    Die Verwendung von Wärmezählern an unseren Heizkörpern ist möglich, die Gesellschaft KORADO, a.s. ist jedoch kein Lieferant dieser Systeme. Dieses Messverfahren und die Montage von Wärmezählern an Heizkörpern ist das Know-how von Unternehmen, die diese Indikatoren herstellen. Bitte wenden Sie sich daher bei Fragen direkt an den Lieferanten des entsprechenden Kostenverteilers. 

    Wenn bei der Montage die Oberflächenbehandlung des Heizkörpers  mechanisch oder auf andere Weise beschädigt wird, erlischt die Garantie für die Oberflächenbehandlung und die Dichtheit der Heizkörper für beide Seiten der Platte, auf der die Zähler montiert sind. Die festgelegte Grenze für den Verlust der Garantie ist ein Bereich innerhalb von 250 mm von der mechanischen oder thermischen Beschädigung der Platte (Schweißstelle, Oberfläche mit der entfernten Oberflächenbehandlung bei der Vorbereitung der Verbindung usw.) sowie jeder andere Mangel, der durch eine solche mechanische oder sonstige Verletzung der Oberflächenbehandlung verursacht wurde.

     

  19. Allgemein - Wie empfehlen Sie, Ihre Heizkörper an das System mit Zwangsumlauf in Bezug auf gebrauchte Armaturen anzuschließen?

    Wir empfehlen, den Heizkörper so anzuschließen, dass die Armatur folgende Möglichkeiten bietet:

      • Regulierung der Durchflussmenge des Wärmeträgers

      • Möglichkeit der Schließung der Ein- und Ausgangsseite

      • Regulierung der Lufttemperatur im beheizten Raum

    Wichtig für die Praxis - empfohlene Verwendung von Armaturen:

    1. Wasserzulaufleitung:
      • Thermostatventil mit der Voreinstellung der Durchflussmenge, bzw. mit fest eingestellter Durchflussmenge + Thermostatkopf 

      • Das Thermostatventil kann an die Anschlussarmatur (HM-Armatur) angeschlossen werden

    2. Wasserauslaufleitung:
      • Schraubverbindung mindestens mit der Absperrfunktion (Heizkörperabschaltung, Heizungssystem in Betrieb)

      • Schraubverbindung auch mit Regelungsfunktion oder mit Möglichkeit der Entleerung und Befüllung des Heizkörpers (Spezialwerkzeug erforderlich)

      • Die Schraubverbindung mit entsprechenden Funktionen kann in die Anschlussarmatur  ("H"-Armatur - Wassereinlaufleitung sowie Wasserauslaufleitung meistens im Abstand von 50 mm) integriert werden

     

  20. Allgemein - Kann ich Ihre Heizkörper in einem Heizsystem mit Schwerkraftumlauf einsetzen?

    RADIK - JA, jedoch nur für die folgenden Typen: KLASIK, KLASIK – R, KLASIK – Z, PLAN KLASIK, PLAN KLASIK – R, LINE KLASIK, LINE KLASIK – R, HYGIENE, CLEAN

    KORALUX - JA

    KORATHERM - NEIN

    KONVEKTOREN - NEIN

  21. Allgemein - Wie ermittle ich die Wärmeleistung für einen anderen Temperaturgradienten?

    Die Leistung jedes Heizkörpers variiert je nach Temperaturgradient. 

    Gemäß EN 442 (Heizkörper) muss die Wärmeleistung in einem unabhängigen für einen Temperaturgradienten von 75/65/20°C einem akkreditierten Labor gemessen werden. Das heißt, in den Heizkörper der Eintrittswärmeträger mit der Temperatur von 75°C, aus dem Körper der Austrittswärmeträger mit 65°C, bei der Auslegungslufttemperatur von 20°C im beheizten Raum. 

    Wenn sich diese Temperaturen ändern, ändert sich auch die Wärmeleistung des Körpers. Aus diesem Grund bieten wir in unseren Katalogen Körperleistungen für verschiedene häufig verwendete Temperaturgradienten (90/70/20, 75/65/20, 70/55/20, 55/45/20) an. Wenn Sie einen anderen Temperaturgradienten verwenden als den, der in unseren Materialien angeführt ist, können Sie unsere interaktiven Konfiguratoren verwenden, mit denen Sie Leistungen für jeden Temperaturgradienten berechnen können.

  22. Allgemein - Können die entsprechenden leistungsbezogenen Heizkörper anhand der Raumabmessungen ausgelegt werden?

    In der Vergangenheit war es sehr beliebt, die Größe von Heizkörpern anhand des inneren Raumvolumens zu bestimmen, weil es sich um eine sehr einfache Berechnung handelte. Aus heutiger Sicht ist diese Berechnung jedoch sehr ungenau. Wir empfehlen daher, von der Heizungsauslegung auszugehen, die den Wärmeverlust einzelner Räume und den Temperaturgradienten der Heizungsanlage eindeutig bestimmt, auf deren Basis wir Ihnen die leistungsbezogen entsprechenden Heizkörper anbieten können.

  23. Allgemein - Wie wähle ich einen geeigneten Heizkörper aus?

    Bei der Auswahl eines geeigneten Heizkörpers sind grundlegende Fragen zu stellen

    • Welche Wärmeleistung brauche ich?

      • Die nötige Wärmeleistung entspricht dem Wärmeverlust im Raum 

      • Die Berechnung der Wärmeverluste ist in der Projektdokumentation des Heizungssystems angegeben

    • In welchem Raum plane ich den Heizkörper einzusetzen?

      • Trockene bzw. feuchte Umgebung

      • Räumliche Einschränkung (Länge, Höhe, Tiefe, Position des Thermostatkopfes)

      • Dauerhaft temperierte Umgebung bzw. gelegentlich geheiztes Objekt

    • Was erwarte ich von einem Heizkörper?

      • Zweckmäßigkeit

      • Design

      • Trocknung 

      • Preislimits

     

    Entsprechend Ihren Anforderungen können Sie aus unserem Sortiment wählen. Nachstehend finden sie die Grundeinteilung.

     

    • Plattenheizkörper RADIK

      • Unterteilung nach der Anschlussart (seitlicher- oder unterer Anschluss) 

      • Unterteilung nach dem Aussehen der Frontplatte (profiliert, glatt, fein profiliert)

      • Mit integriertem Thermostatventil bzw. ohne integriertes Thermostatventil

      • Horizontal bzw. vertikal

      • Zum Ergänzungssortiment gehört der Handtuchtrockner

    • Bad-Heizkörper KORALUX

      • 5 Grundmodelle unterscheiden sich durch Durchmesser und axiale Abstände der horizontalen Rohre

      • Zum Ergänzungssortiment gehören Handtuchtrockner und -haken

    • Design-Heizkörper KORATHERM

      • Horizontal bzw. vertikal

      • Zum Ergänzungssortiment gehören Handtuchtrockner und -haken

    • Konvektoren

      • Mit Lüfter bzw. ohne Lüfter

      • Nach der „Verlegungsart“ werden diese folgenderweise unterteilt: im Boden, auf dem Boden, an der Wand, an der Fassade oder in einem atypischen Raum

  24. Allgemein - Wie kann ich Produkte Ihrer Gesellschaft bestellen?

    Der Vertrieb unserer Produkte erfolgt ausschließlich über das empfohlene Netz von Fachgeschäften (Netz von Fachgeschäften - AUSTRIA), die Sie gerne bei der Auswahl beraten und Ihnen ein Preisangebot vorlegen. Direkte Bestellungen ab Werk sind nicht möglich. Als Hersteller verfügen wir über keinen Lagerbestand, doch einige der gängigen Modelle haben unsere Geschäftspartner auf Lager. In anderen Fällen beträgt die Lieferzeit nach Bestellung durch unseren Geschäftspartner in der Regel 2 bis 4 Wochen, dies hängt vom jeweiligen Typ ab.